Hogwarts - Die Rückkehr


 
StartseiteMitgliederNutzergruppenFAQAnmeldenLoginKalenderSuchen
WIR SIND UMGEZOGEN: hogwarts.forumotion.com
Hallo,
schön das ihr zu uns auf Hogwarts - Die Rückkehr gefunden habt. Wir spielen zur Zeit von Harrys Kinder. Im Moment befinden wir uns im Jahr 2016 und unsere Schüler kämpfen um den Hogwarts Pokal, während die ganze Schule von dem geheimnisvollen Morpheus bedroht wird.

Neugierig geworden?
Dann lies dir unsere Regeln durch und registriere dich.

Hier gibts Hilfe

Bitte beachtet, dass ihr bei uns nur als angenommene User auf alle Bereiche und Funktionen Zugriff habt.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 72 Benutzern am Fr 20 Sep 2013, 18:19
» Wir feiern Geburtstag
Mo 03 Jun 2013, 01:48 von Gast

» Gelöscht
Di 14 Mai 2013, 10:23 von Nala Mirabell

» Große Halle
Mi 01 Mai 2013, 01:10 von Roxanne Weasley

» Klassenzimmer für Zaubertränke
Di 30 Apr 2013, 11:09 von Brian Mashmellow

» Klassenzimmer für Verteidigung gegen die dunklen Künste
Mo 29 Apr 2013, 18:21 von William Mc Campbell

» Der Hogwartspokal
Mo 29 Apr 2013, 18:08 von Jane Blue

» SCHOOL LIFE INTERNAT ÄNDERUNG
Do 25 Apr 2013, 16:58 von Gast

» [Anfrage] The lost boy
Mi 24 Apr 2013, 13:12 von Schüler




Final!
...bis zum nächsten Zeitabschnitt

Portschlüssel

4. Spieltag
Mittwoch

15:30 - 17:30 Uhr
Es stürmt.
6° Celsius
Gegen 17 Uhr (Inplay) wird die nächste Aufgabe des Hogwartspokals bekannt gegeben.

Teilen | 
 

 Das fünfte Schuljahr in Hogwarts

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Di 10 Apr 2012, 23:57

das Eingangsposting lautete :

Nebenplay

Wer?:
Feanara von Drachenstein, Helena Engel, Blacky Bone und Freddie Kingsley
Wo?:
Hogwarts
Was?:
Es ist das fünfte Schuljahr der vier Schüler. Helena, Feanara und Freddie sind gut befreundet. Blacky kommt mit den dreien nicht so gut klar. Mal sehen, was sich entwickelt.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 


Zuletzt von Freddie Kingsley am Do 19 Apr 2012, 23:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Feanara von Drachenstein
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 42 x2
Galleonen : 25945

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Fr 25 Mai 2012, 07:43

Fean versuchte sich zu konzentrieren damit ihr der Zaubertrank gelingt. Aber da die Blicke von Mr. Hate alles beobachten war sie ziehmlich nervös. Trotzdem schaffte sie es den Trank herzustellen er war zwar nicht perfekt aber immerhin kam das heraus was heraus kommen sollte.

Fean war froh als der Unterricht zu ende war. sie packte ihre Sachen zusammen. Und verabschiedete sich von den anderen Schülern. "Bis nachher ich hoffe es wird nicht all zu lange dauern."

___________________________________



Meine Kreativecke:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blacky Bone
1. Klasse
avatar

Alter : 31
Zauberkraft : 41
Galleonen : 24065

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Fr 25 Mai 2012, 07:49

Blacky hatte fast verschlafen und musste zum Unterricht rennen. Er schaffte es noch im letzten Moment zu VgddK. Aber den Unterricht konnte er nicht so richtig verfolgen seine Gedanken kreisten immernoch in Gestern Abend rum. Nach dem Unterricht ging er zum Innenhof um dort etwas zu chillen und schnitzte da an einem Ast herum.

___________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 12 Jul 2012, 18:12

Helena packte ihre Sachen zusammen und wartete dann noch einen kleinen Moment auf Freddie. Als er auch fertig war, gingen sie zusammen zum See. Einige andere Schüler waren ebenfalls da. Sie gingen noch ein kleines Stück bis sie sich ins Gras setzten.
"Was haben wir gleich zusammen Untericht? Ich kann mir sowas einfach nicht merken." Ein Moment schwieg sie, aber dann fragte sie schließlich:"Wie fandest du die Aktion von Blacky gestern?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feanara von Drachenstein
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 42 x2
Galleonen : 25945

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 12 Jul 2012, 20:39

Feanara ging raus in ging ein wenig in Hogwarts rum auf der Suche nach den Slytherins. Im Innenhof wurde sie dann fündig aber es war ausgerechnet Blacky der da saß. Feanara überlegte kurz ob sie ihn um das Interview bitten sollte. Dann faste sie all ihr Mut zusammen und ging mit mulmigen Gefühl langsam zu ihm.

___________________________________



Meine Kreativecke:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 22:33

Freddie antwortete auf Helenas Frage: "Wir haben dann Verteidigung gegen die dunklen Künste zusammen, aber erst um 11:30 Uhr." Freddie war froh, dass sie noch viel Zeit hatten und wollte jetzt nicht an den Unterricht denken. Dann fragte Helena nach der Aktion mit Blacky. Freddie zuckte leicht mit den Schulter. Über Blacky wollte er auch nicht wirklich sprechen, aber vielleicht würden sie ja über das Thema ein wenig ins Gespräch kommen. "Ich weiß nicht. Er ist irgendwie merkwürdig. Ich glaube nicht, dass er wie alle Slytherins ist, aber ich glaube auch nicht, dass er besser ist. Die Aktion gestern passt nicht zu normalen Slytherins. Die hätten nen dummen Spruch abgelassen und wären abesaust oder hätten uns vom Platz verscheucht. Er hat doch irgendetwas von seiner Familie und der von Fean erzählt. Ich weiß nicht, ich habe den Anfang auch gar nicht richtig mitbekommen, ich war ziemlich weit oben in der Luft, als Fean und Blacky zusammengestoßen sind." Fredddie machte eine kurze Pause und fragte dann: "Was hälst du denn davon?"

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blacky Bone
1. Klasse
avatar

Alter : 31
Zauberkraft : 41
Galleonen : 24065

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 22:42

Blacky bemerkte Fean zuerst nicht. Da sein Blick auf den Ast fixiert war den er gerade mit seinem Taschenmesser bearbeitet. Erst als er einen Schatten warnahm blickte er auf und sah Fean ins Gesicht die gerade langsam auf ihn zukam. Er fragte sich was sie wohl von ihm wollte da er es ja gestern total mit ihr versaut hatte. Leichte Nervosität stieg ihn ihm auf. Wärend er auf eine weitere Reaktion von Fean wartete.

___________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 22:54

Sie hörte Freddie zu und gab ihn still Recht. Als er dann fragte was sie davon hält, wusste sie nicht was sie sagen soll. Unsicher schaute sie auf den Boden. "Ich weiß auch nicht so genaus. Du hast Recht damit, dass ein anderer Slytherin anders reagiert hätte, aber wieso hat er den nicht so reagiert. Schließlich hat der Sprechende Hut ihn in das Haus eingeteilt und dabei musste er wohl einen Grund gehabt haben. Vielleicht klärt es sich irgendwann. Aber... von mir aus müssen wir nichts mehr mit ihn zu tun haben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Feanara von Drachenstein
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 42 x2
Galleonen : 25945

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 23:06

Fean Knie wurden weicher als Blacky sie bemerkte und zu ihr aufsah. Sie lief aber weiter und blieb vor Blacky´s Füßen stehen. Sie versuchte souverän zu bleiben und den Vorfall von Gestern einfach ins hintere Stübchen ihres Gedächtnisses zu schieben. "Entschuldigen sie bitte aber ich habe den Auftrag sie für unsere Schülerzeitung zu interviewen. Wären sie bereit mir ein paar Fragen zu beantworten?" versuchte sie kühl und gelassen zu fragen. Dennoch war ein Hauch von Nervosität in den Sätzen zu hören.

___________________________________



Meine Kreativecke:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 23:36

Helena wurde unsicher und Freddie mustte lächeln. Ihm gefiel es wie sie nervös auf den Boden sah und ihre Art wie sie ihre Nervosität zeigte. Er berühte sie ermutigend an der Hand. Über ihre Antwort freute sich Freddie sehr, da er ganz und gar ihrer Meinung war. "Ich stimme dir vollkommen zu.", sagte er ihr. Dann sah er sie kurz an und fragte dann: "Warum bist du eigentlich nicht bei der Schülerzeitung?" Fean und Helena waren recht oft zusammen und er wunderte sich, warum sie nicht auch das gemeinsam machten. Außerdem wollte er ein Thema, indem er vielleicht etwas mehr über Helena erfahren könnte.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blacky Bone
1. Klasse
avatar

Alter : 31
Zauberkraft : 41
Galleonen : 24065

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 29 Jul 2012, 23:48

Blacky wunderte sich ein wenig darüber das sie ausgerechnet mit ihm ein Interview machen will aber irgendwie freute er sich auch ein wenig darüber da er so endlich mal mit ihr alleine war und so mal mit ihr konnte. "Es kommt auf die Fragen an. Ich würde mich gerne mit dir über Gott und die Welt unterhalten aber vieles ist nicht für die Öffentlichkeit. Wenn du also damit Leben kannst das ich nicht alle Fragen veröffentlicht haben will können wäre ich für ein Interview bereit." Antwortete er ihr da er Angst hatte zu viel von sich Preis zu geben und das für die ganze Schule. Erwartungsvoll schaute er Fean in die Augen.

___________________________________


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Mo 30 Jul 2012, 22:44

Helena lächelte Freddie leicht an, als er sagte, dass er ganz ihrer Meinung sei. "Das ist nichts für mich. Ich müsste auf andere Leute zu gehen und sie über irgendetwas ausfragen. Das ist schrecklich. Zumindest für mich. Ich bin noch nie auf andere zu gegangen nur wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, aber ich werde nie den Mut haben sie dann auch noch anzusprechen. Und ich glaube im Schreiben bin ich auch nicht so gut."
Sie lächelte ihn schüchtern an. Helena hatte mit Absicht nicht erwähnt, dass sie anderen eigentlich immer zuerst misstrauisch gegenüber steht. Dann fragte sie:"Und warum bist du nicht dabei?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Di 31 Jul 2012, 20:01

Als Helena erzählte, dass sie dafür nicht geeignet wäre, konnte Freddie ihr nicht zustimmen. "Na ja du müsstest ja keine Interwies machen. Es gibt ja auch noch andere Beiträge. Und ich glaube nicht, dass du im Schreiben so schlecht wärst. Ich hab deinen letzten Zaubertränkeaufsatz gelesen und der war richtig gut. Du findest irgendwie immer die richtigen Worte um alles zu beschreiben. An meinen Aufsätzen wird immer bemängelt, dass ich mich nicht ausdrücken kann und man deswegen nie versteht was ich sagen will." Freddie war davon überzeigt, dass Helena eine sehr gute Redakteurin abgeben würde, aber er war andererseits auch froh, dass sie nicht bei der Schülerzeitung war, denn so hatten sie die Möglichkeit ganz alleine Zeit miteinander zu verbringen, sie waren vollkommen ungestört. "Aber nicht nur, dass ich mich nicht ausdrücken kann, mir wäre das auch zu viel, neben Quidditchtraining und Hausaufgaben auch noch Schülerzeitung... ne ne das kann vielleicht Fean, aber das würde ich nicht alles unter einen Hut kriegen" Freddie machte eine kurze Pause. "Außerdem... nun ja... also... für Jungs ist es irgendwie ein wenig.... ähm... uncool.", fügte er vorsichtig hinzu. Doch er wollte nicht, dass Helena dachte, dass er es uncool fand, dass Fean dabei wäre, so war es nämlich nicht. Es war nur so, dass die Jungs, die dabei waren manchmal ein wenig verspottet wurden, weil es sozusagen ein Mädchending war. Freddie versuchte einen Themenwechsel. "Meinst du nicht, dass du es lernen könntest auf andere Leute zuzugehen? Ich meine es ist gar nicht so schwer. Du brauchst nur ein wenig Selbstvertrauen." Freddie fand, dass Helena bei ihrer Schönheit und ihrer Intelligenz eigentlich sehr selbstsicher sein könnte. Sie war hübsch, klug und sportlich. Was konnte ein Mädchen denn mehr wollen. Sie hatte Humor und man konnte sich, wenn man sie erstmal ein wenig besser kennen gelernt hatte, gut mit ihr unterhalten. Sie war immer freundlich und ihr süßes Lächeln musste doch nun wirklich jeden verzaubern, fand Freddie.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Di 02 Okt 2012, 22:28

"Meinst du? Ich werde es mir nochmal überlegen. Vielleicht gehe ich ja doch zur Schülerzeitung", überlegte sie. Kurz schweigen sie beide. Dann meinte Freddie, dass es ihn zu veil werden würde. "Ja, finde ich auch. Ich habe wirklich keine Ahnung wie Fean es macht. Ich würde wahnsinnig werden, wenn ich den ganzen Tag etwas zu tun habe. Man könnte nie zwischendurch etwas machen, worauf man Lust hat. Das wäre schrecklich. Zuerst wollte ich auch nicht in das Quidditchteam, weil es ja auch sehr veil Zeit beansprucht. Aber das ist noch grade okay. Jetzt würde ich aber auch nicht mehr aufhören." Helena fand zwar zuerst nicht, dass Schülerzeitung ein Mädchending ist, aber nachdem sie ein bisschen darüber nachgedacht hatte, konnte sie ihn verstehen. "Wenn man darüber nachdenkt, hast du Recht. Ich glaube als Junge würde ich da 100% nicht anfangen." Sie lächelt ihn an. Dann wechselte er das Thema. Ihr gefiel dieses Thema überhaupt nicht. Sofort hörte sie auf zu lächeln und starrte wieder auf den Boden. Selbstvertrauen war das, was sie am wenigsten hatte. "Freddie, ich glaub nicht, dass es bei mir noch irgendwas bringen würde. Ich glaub schon, dass man es schaffen könnte, aber ... es wär wohl ziemlich schwer. Und so richtig verstehe ich nicht wieso. Ich komm doch durchs Leben." Ihr war klar, dass sie nicht wirklich viele Freunde hatte, aber es machte ihr nicht aus. Die Freunde die sie hatte, reichten ihr. Freddie konnte sowas aber auch leicht sagen. Er hatte noch nie ein Problem damit gehabt Leute anzusprechen und hatte auch viel mehr Freunde. Außerdem sah er auch ziemlich gut aus. Und sie kannte niemanden, der was gegen ihn hatte. Außer vielleicht die Slytherins, aber die hatten eigentlich gegen jeden etwas.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 04 Okt 2012, 00:43

Helena reagierte recht schüchtern auf das neue Thema, was Freddie einerseits zwar schade fabd, andererseits aber auch unglaublich süß. Als sie dagte, dass sie doch ganz gut durchs Leben käme, meinte Freddie: "Das stimmt wohl und ich will dich auch zu nichts bringen, was du nicht willst. Ich versuche nur zu verstehen, warum du manchmal so schüchtern bist. Versteh mich nicht falsch, ich finde das überghaupt nicht schlimm, aber du hast das doch gar nicht nötig. Bu bist so klug und schaffst irgendwie alles, was du dir vornimmst, wie auch immer du das machst. Alles, was du anrühst, gelingt dir." Freddie hatte Angst Helena zu verschrecken. Er wollte sie wirklich zu nichts drängen und ging auch ganz sacht mit ihr um. Immer wieder lächelte er während er redete ihr aufmunternd zu und versuchte ihr zu zeigen, dass er ihr die Wahl ließ und dass er sie genauso mochte wie sie war. Bei den Sachen, die toll an ihr waren, hätte er noch hunderte aufzählen können, aber er wusste erstens nicht, wie sie mit Komplimenten umgehen konnte und zweitens hatte er Angst, dass sie ihn durchschauen würde und er war noch nicht so weit ihr seine Gefühle zu offenbaren.
Als Helena sagte, dass es wohl möglich wäre mehr Selbstvertrauen zu bekommen, aber doch sehr schwer, freute Freddie sich riesig, dass sie zumindest die Möglichkeit sah. "Weißt du, es ist deine Entscheidung und ich möchte dich nicht beeinflussen, aber wenn du es möchtest, dann möchte ich, dass du weißt, dass ich immer an deiner Seite bin und dir helfe, dass du mehr Selbstvertrauen bekommst." Freddie würde Helena unterstützen, wo er nur konnte. Sie war ja auch so wunderschön und Freddie konnte nur mit großer Überwindung ab und zu mal den Blick von ihr wenden, nur um sie dann keine Minute später schon wieder voller Bewunderung anzusehen. Das Licht ließ ihre Haut schimmern und ihr Haar glänzen und das zog Freddie in ihren Bann.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Mo 15 Okt 2012, 21:08

Als Freddie ihr sagte, dass ihr alles gelingen würde, was sie sich vornahm, wusste sie nicht wie sie reagieren sollte. Wieder schaute sie unsicher zur Seite und wurde rot. Sie fand nicht das es stimmte. "Ich weiß auch nicht warum ich schüchtern bin. Vielleicht ist es einen Menschen angeboren ob er schüchtern ist oder nicht. Also nur in einen gewissen Grad." Sie unterbrach sich, denn sie bemerkte selber, dass es Schwachsinn war, was sie da redete. Unsicher begann sie auf der Lippe zu kauen. Ihr gefiel dieses Thema überhaupt nicht, aber es sah so aus als ob Freddie gerne darüber reden würde. Deswegen tat sie ihm diesen Gefallen. Helena seufzte leise und meinte dann: "Es freut mich wirklich, dass du so hinter mir stehst, aber... eher nicht." Unsicher schaute sie ihn an. "Weißt du, ich hab schon so oft versucht auf andere zu zu gehen, aber es hat nie geklappt. Immer wenn ich kurz davor war, hatte ich Angst und bin ganz schnell wieder weggerannt. Ich bin so froh darüber, dass ich Leila, Fean und dich als Freunde habe. Als ich hier her kam, hätte ich nie gedacht, dass ich so gute Freunde finden würde. Es ist wirklich unglaublich." Sie bemerkte, dass sie abschweifet und sofort hörte sie auf zu reden. Helena wollte ihn jetzt nicht zu texten. Wahrscheinlich interessierte ihn das noch nichtmal. Aber es musste raus und es fühlt sich richtig an. Sie lächelte.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 18 Okt 2012, 21:17

Als Helena meinte, dass es einem Menschen vielleicht angeboren sei, schüchtern zu sein, dachte Freddie, dass das nicht stimmte. Es hing von den Erfahrungen ab und Freddie ahnte das Helena in ihrer Vergangenheit nicht so schöne Dinge erlebt hatte und er bemerkte auch, dass sie nicht gern darüber redete. Eigentlich hätte er das Thema gerne angesprochen, aber er traute sich nicht so richtig. Als Helena sagte, dass sie es toll fand, dass sie so gute Freunde gefunden hatte, schlug Freddies Herz schneller. Er freute isch riesig darüber und merkte, dass Helena sich ihm ein wenig geöffnet hatte und das fand er wunderbar. "Du bist die beste Freundin, die man haben kann.", sagte er und wusste im Augenblick als er es aussprach, dass es bescheuert klang. Deswegen wechselte er schnell wieder das Thema. "Weißt du, ich habe Angst, dass du es falsch verstehst, aber ich denke, es liegt an deine Erfahrungen und ich weiß, dass du nicht darüber reden willstund deswegen können wir danach sofort über etwas anderes sprechen, aber eins will ich dir noch sagen, wenn du irgendwann darüber reden willst, möchte ich, dass du weißt, dass ich für dich da bin. Nicht heute und nicht morgen, aber irgendwann wirst du bestimmt soweit sein." Freddie sah sie besorgt an, er hatte Angst ihr zu nahe getreten zu sein. Er beobachtete sie aehr aufmerksam und versuchte an ihrem Gesicht und ihrer Haltung, einfach ihrer ganzen Mimik und Gestik, ihre Gefühle und Gedanken zu erraten.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Sa 08 Dez 2012, 22:04

Helena lachte leise, als Freddie meinte, dass sie die beste Freundin sei, die man haben könnte. Sie war überhaupt nicht der Meinung, dass es so war. Gerade wollte sie darauf antworten und ihm sagen, dass das nicht so ganz stimmt, aber da wechselte Freddie schon das Thema. Sie hörte Freddie zu und konzentrierte sich nur darauf was er sagte. Anscheinend war es wichtig für ihn. Als er fertig war, lächelte sie ihm zu und antwortete: "Vielleicht hast du Recht, dass es an meinen Erfahrungen liegt. Ich bin mir nicht so sicher. Eigentlich ist es mir auch egal woher es kommt. Aber es freut mich wirklich sehr, dass du sagst, dass ich immer zu dir kommen kann. Ich weiß, es ist zwar selbstverständlich, aber es ist schön es nochmal gehört zu haben und so eine Art Bestätigung zu haben." Sie machte kurz eine Pause und fügte dann hastig hinzu: "Also, in nächster Zeit wird es bestimmt nicht passieren." Helena schaute ihn noch ein Weile an. Dann musste sie, ohne Vorwarnung, los lachen. Einfach so. Ohne einen Grund. Nach einer Weile beruhigte sie sich und murmelte ein 'Sorry'. Doch ihre Mundwinkel zuckten immer noch verräterisch nach oben.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Sa 08 Dez 2012, 22:20

Freddie freute sich, dass er Helena nicht verschreckt hatte und dass sie sein Angebot annahm. Außerdem wurde Freddie in seiner Vermutung bestätigt, dass es etwas, das Helena erlebt hatte, was sie am liebsten vergessen würde oder was sie einfach nur nicht gern erlebt hat. PLötzlich lachte Helena einfach so, aber Freddie wusste irgendwie, dass es kein böses Lachen war und deswegen musste er einfach mitlachen. Ihr "Sorry" wehrte er mit einem "Kein Problem" ab. Freddie hätte einfach nur ewig hier mit ihr sitzen können. Ganz plötzlich hatte er ein Bild im Kopf, für das er sich irgendwie schämte. Er sah, wie er Helena küsste und wusste, dass das zu viel für sie wäre. Innerlich war er schockiert, dass er überhaupt an so etwas dacht, schließlich waren sie doch nur gute Freunde. Er hatte es zwar schon manchmal gehört, dass es einige merkwürdig fanden, dass er noch keine Freundin hatte. Er war doch schon fünfzehn, aber Freddie fand das überhaupt nicht merkwürdig. Es gab auch andere, die noch nie eine Freundin hatten. Trotzdem fühlte Freddie sich zu Helena hingezogen wie zu keinem anderen Menschen. "Erzählst du mir etwas über dich?", fragte Freddie. Er wolte mehr über dieses Mädchen wissen, das sein Herz berührt hatte. Erklärend fügte er hinzu: "Was ist dein Lieblingstier? Wo bist du am liebsten? Und was magst du überhaupt nicht? Und so..." Freddie hoffte, dass sie verstehen würde, was er damit meinte.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Sa 08 Dez 2012, 22:58

"Ähm, ich glaube nicht, dass es da viel zu erzählen gibt", meinte Helena. Aber dann fiel ihr ein, dass sie danach auch Freddie fragen kann. Kurz huschte ein Lächeln über ihr Gesicht. Dann fing sie an zu erzählen: "Ich finde Vögel sind die beeindruckendsten Tiere. Sie können immer weg fliegen, wenn sie wollen und sind einfach frei. Obwohl ich große Vögel nicht ganz so toll finde wie kleine. Kleine Vögel sind unscheinbarer. Ähm, am liebsten bin ich an leisen Orten. Du weißt schon, Wälder oder Bibliotheken. Und dann ist ja auch klar was ich nicht so gerne mag. An lauten Orten fülle ich mich irgendwie unwohl. Am Schlimmsten ist es wenn man dann auch noch im Mittelpunkt steht. So wie damals, als wir vom Sprechenden Hut in ein Haus eingeteilt wurden." Helena hörte kurz auf zu reden. Sie hatte kurz Angst, dass sie schon wieder zu viel geredet hat und dann auch noch etwas was ihn gar nicht interessiert. Doch dann ärgertet sie sich über sich selber, dass sie so was denkt. Schließlich hat Freddie sie ja danach gefragt. Helena überlegte noch eine Weile bis sie weiter redete: "Ich weiß nicht so genau, ob ich es dir schon erzählt habe, aber ich bin in einen Waisenhaus aufgewachsen. Man konnte mir nicht sagen wer meine Eltern waren. Sie wussten nur, dass ich keine anderen Verwandten habe und deswegen ins Heim kam." Wieder machte sie ein Pause. Langsam schüttelte sie den Kopf und meinte: "Ich vermisse meinen Eltern noch nicht mal. Schließlich habe ich sie nie kennen gelernt. Und wie soll man jemanden vermissen, denn man nicht kennt? Ich hätte nur gerne Geschwister. Hast du Geschwister? Und allgemein, jetzt bist du dran mit erzählen!" Helena wandte ihren Kopf zu Freddie und lächelte ihn an.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Sa 08 Dez 2012, 23:56

Freddie hing an Helenas Lippen. Das alles fand er einizigartig. Nun verstand er viel mehr von ihr. Waisenhaus, Mittelpunkt, keine Familie. Mit einem Mal tat Helena Freddie unglaublig Leid. Besonders wenn er an seine Familie dachte, die einfach toll war. Dass Helena sich so geöffnet hatte, fand Freddie so toll. In diesem Moment war er richtig glücklich. "Das mit deiner Familie tut mir leid. Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Ich habe einen kleinen Bruder Finlay. Er ist jetzt neun. Bevor ich nach Hogwarts gekommen bin, waren wir eigentlich immer gemeinsam unterwegs - mit Ausnahme der Schulzeit netürlich. Wir haben so viel zusammen gemacht und jedes Mal, wennich wieder herkomme, vermisse ich ihn. Auch wenn ich mich immer riesig freue herzukommen, weil es hier einfach so wunderschön ist. Mei Lieblingstier ist ein Löwe, weil er so stark und mutig ist. Mir wurde schon oft gesagt, dass ich dann doch eher nach Gryffindor gepasst hätte, aber das heißt ja nicht, dass ich es selbst bin oder dass diese beiden Eigenschaften, meine besten sind. Da passe ich schon eher nach Hufflepuff mit Loyalität und Treue. Ich bin kein Fan vom Lernen. Wenn es mir nicht zufällt, dann es hat es eben Pech gehabt. Natürlich setzte ich mich für die wichtigen Dinge auch mal hin und lerne etwas. Ich schnitze gerne Holzfiguren und habe bei mir zuhause auch schon ungefähr zwanzig Stück. Es ist vielleicht ein bisschen altertümlich, aber es macht mir Spaß und in den meisten Fällen ist es mir egal, was andere darüber denken. Ausgenommen sind meine Freunde, aber die akzeptieren meine Hobbys. Ich liebe Quidditch, meine Schleiereule heißt Nivis Noctua und ich hasse Lügen. Normalerweise lüge ich nicht oder so wenig wie möglich. Die größte Lüge, die ich je erzählt habe, war, dass ich zu meinen Muggelfreunden aus der Muggelschule gesagt habe, dass ich wegziehe. Damit sie sich nicht wundern, dass ich nicht mehr dort zur Schule gehe. In den Sommerferien besuche ich manchmal noch einige von ihnen. Ja, das war so eigentlich alles wichtige über mich.", sagte Freddie und lächelte Helena an. Er war immer noch so glücklig über das Gespräch mit ihr. Ihre Worte konnte er noch immer in seinem inneren Ohr hören. Das hier würde er nicht so schnell vergessen.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 09 Dez 2012, 19:07

Helena hörte Freddie aufmersam zu und versuchte alles zu behalten, was er sagte. Als er fertig war, sagte sie: "Sieht dein Bruder genau so aus wie du? Wenn ja, dann muss er bestimmt entzückend aussehen. Ein kleiner Junge mit blonden Haaren..." Helena lächelte und schaute auf den See. Sie konnte sich gut vorstellen, wie Freddie und Finlay zusammen spielen. "Meinst du Finlay kommt nach Hogwarts? Vielleicht sehe ich ihn dann. Dann müssten wir in der 7. Klasse sein und er wäre dann in der 1. Klasse. Wenn ich mich nicht verrechnet habe. Dann wäre das aber unser Abschlussjahr. Unser letztes Jahr in Hogwarts. Irgendwie möchte ich nicht, dass das hier irgendwann endet." Sie schaute zum Schloss und schaute es sich einfach an. Helena drehte sich wieder zu Freddie um und meinte mit einem Grinsen im Gesicht: "Wenn wir unseren Abschluss haben, müssen wir uns einen Job suchen und alles. Was meinst du, wie wird das wohl alles aussehen? Ich glaube, du gehst ins Minesterium oder wirst ein erfolgreicher Quiddtichspieler. Obwohl ich eher glaube, dass du ein Quidditchspieler wirst. Irgendwann wirst du heiraten und Kinder bekommen. Und die werden alle aussehen wie du und das ganze Haus verwüsten."

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   So 09 Dez 2012, 20:30

Als Helena ihn fragte, ob Finlay genauso aussah wie er, überlegte er kurz, darüber hatte er noch nie nachgedacht. Dann sagte Helena, dass er dann bestimmt entzückend aussehe und Freddie wurde rot. "Ich denke schon, dass er ein bisschen aussieht wie ich." Freddie sah Helena an. Sie war wunderschön. Er musste sich auf ihre Worte konzentrieren um nicht in Schwärmereien abzutauchen. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass er nach Hogwarts kommt. Ja ich habe dann leider nur ein Jahr mit ihm, aber du kannst mich ja mal besuchen kommen, dann siehst du ihn schon früher." Die Idee war Freddie ganz spontan gekommen und es war ein guter Zeitpunkt ihr das anzubieten, fand Freddie, weil sie denken würde, dass es wegen Finlay war. Helena sprach über ihr letztes Jahr und Freddie wollte noch gar nicht daran denken, besonders wenn er sich vorstellte, dass er Helena dann nicht mehr sehen konnte, wurde ihm schlecht und ein Schmerz durchzog seinen ganze Körper. Schnell schüttelte er diesen Gedanken ab. "Ich will auch nicht, dass das hier irgendwann endet. Auf jeden Fall werde ich Hogwarts sehr vermissen." Helena sagte, dass er entweder ins Ministerium gehen würde oder Quidditchprofi werden würde. Freddie musste lachen. Manchmal träumte er davon Quidditchprofi zu werden, aber er dachte nicht, dass das wirklich geschehen würde. "Ich weiß noch nicht. Obwohl Quidditchprofi wirklich toll klingt.", lachte Freddie. "Weißr du schon, was du werden willst? Ich könnte mir vorstellen, dass du Bibliotheksbeauftragte oder Heilerin wirst. Bibliotheksbeauftragte würde zu dir passen, weil du so oft da bist, aber damit würde deine Intelligenz verschwendet werden. Für eine Heilerin brauchst du immerhin ein UTZ in Kräuterkunde, Zauberkunst, Verwandlung, Zaubertränke und Verteidigung gegen die dunklen Künste. Mit deiner Intelligenz kannst du eigentlich alles werden." Freddie sah Helena an. Sie war so klug, hübsch und nett. Er kannte niemanden, der alle diese drei Eigenschaften in so einem Ausmaß besaß. "Oder du wirst mit mir Quidditchprofi. Du bist schließlich eine der besten in der Mannschaft." Freddie erinnerte sich an das letzte Spiel, was wirklich gut war und wo Helena super gespielt hatte. Sie war die beste auf dem Feld gewesen, da war Freddie sich sicher.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Mi 12 Dez 2012, 20:57

"Ja, dass können wir natürlich auch machen", meinte sie lächeln und fügte dann noch etwas leiser hinzu: "Vielleicht können wir das ja in den nächsten Ferien machen?" Helena war sich nicht sicher, ob er es gut finden würde, wenn sie es schon so bald machen würden, aber schließlich hatte er ihr das angeboten. Als er meinte, dass er Hogwarts sehr vermissen wird, stimmte Helena ihm mit einem Kopfnicken zu. Freddie lachte über etwas, was sie nicht so ganz mitbekommen hat. Wahrscheinlich über die Sache mit dem Quiddichprofi. Sie stimmte in sein Lachen ein und sagte dann: "Ich kann mir das wirklich gut bei dir vorstellen. Und ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin, die so denkt. Du bist wirklich ziemlich gut." Sie hörte Freddie zu und antwortete dann: "Ehrlich gesagt habe ich noch keine Idee. Aber Heilerin hört sich gut an. Dann muss ich mich nur noch etwas mehr anstrengen, glaub ich." Heilerin würde etwas sein, was ihr Spaß bringen würde. Sie kannte eigentlich keinen, der anderen Leuten nicht gerne half. Außerdem musste ein schönes Gefühl sein jemanden erfolgreich zu helfen. Als Freddie meinte, dass sie eine der Besten in ihrer Mannschaft sei, wurde Helena rot. Sie versuchte es zu verbergen, in dem sie ihre Haare vors Gesicht fallen ließ. "Ich werde nur Quiddichprofi, wenn wir in die selbe Mannschaft gehen!" Helena lachte bei den Gedanken. Sie glaubte schon, dass sie gut war, sonst wäre sie ja nicht in ihrer Hausmannschaft, aber sie glaubte nicht, dass sie so gut war. Freddie war das allerdings schon. Bei seinen letzten Spiel hatte er ziemlich viele Tore geworfen. Wahrscheinlich sogar die meisten. Es wäre eine Verschwendung, wenn er kein Profi werden würde. "Erzähl mal von deinem ersten Tag hier in Hogwarts. Wie war er so?", fragte Helena. Sie hatten nun genug über der Zukunft geredet. Außerdem interessierte sie es, wie sein erster Tag hier war.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Freddie Kingsley
Schulsprecher
avatar

Zauberkraft : 117 x2
Galleonen : 23631

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 13 Dez 2012, 00:16

Dass Helena sp gut auf sein Angebot reagierte, freute Freddie total und er sprang auch sofort darauf an. "Ja, klar, wenn du möchtest, kannst du gleich die nächsten Ferein zu mir kommen. Das wäre klasse. Ich muss natürlich noch meine Eltern fragen, aber die haben nie etwas gegen so etwas." Freddie war ganz aufgeregt und versuchte nun sich wieder ein bisschen zu beruhigen. Helena wiederholte, dass er wirklich gut in Quidditch war und Freddie spürte, dass er leciht errötete, was aber sogleich wieder verstand. Er hatte es schon oft gehört und deswegen hätte es ihn nicht so überraschen dürfen, aber es von Helena zu hören war etwas ganz anderes. Dass Helena Freddies Vorschlag mit der Heilerin gut fand, freute ihn und es würde wirklich super zu ihr passen. Sie war mehr als nur gut genug dafür und ein sehr sozialer Mensch. Als Helena sagte, dass sie nur Quidditchprofi wird, wenn Freddie und sie in dieselbe Mannschaft gehen, hörte Freddie danach nur noch ein Rauschen in seinen Ohren. Sein Herzklopfen übertönte den Rest. Nur mit Mühe konnte er sich wieder so weit beruhigen, dass er Helenas nächsten Satz verstand. "Mein erster Schultag... mh.. lass mich überlegen." Freddie dachte kurz nach, dann begann er zu erzählen: "Morgens haben meine Eltern mich zu Bahnhof gebracht und ich weiß noch, dass sie meinten, dass ich durch die Absperrung muss und dass das beim ersten Mal ziemlich unheimlich ist, aber so schlimm war es dann gar nicht. Im Zug habe ich mir viele Sachen vom Süßigkeitenwagen gekauft. Das fand ich damals total klasse, weil ich noch nicht so oft irgendwo mir etwas selbst gekauft hatte und wenn doch, dann waren meine Eltern meistens dabei. Es war sowieso cool mal allein weg zu sein. Obwohl ich meine Familie vermisst habe. Die Fahrt über den See nach Hogwarts fand ich toll. Meine Eltern hatten mir zwar viel von Hogwarts erzählt, aber wenn man es dann das erste Mal richtig sieht, ist es doch etwas ganz anderes. Als ich in die Große Halle kam, war es genauso wie meine Eltern es mir gesagt hatten, nur die Decke hat mich komplett beeindruckt, weil man auf die ja niemlas vorbereitet sein kann. Der Hut hat bei mir lange gezögert und ich wollte auf keinen Fall nach Slytherin. Deswegen habe ich zu dem Hut genau das gesagt. Daraufhin hat er mich nach Hufflepuff gesteckt. Die anderen waren echt nett. Ich habe mich gleich wie in einer Familie gefühlt. Ich hatte nicht einen Tag Heimweh, auch wenn ich meine Familie vermisst habe. Ich hätte nie nach Hause gewollt, also außerhalb der Ferien und so. Weihnachten verbringe ich doch recht gern mit meiner Familie. Ich freute mich auf den Gemeinschaftsraum auch wenn ich schon wusste, wie er so aussah. Mir gefiel der Gemeinschaftsraum, weil er so eine Gemütlichkeit ausstrahlte und den Himmelbetten fand ich klasse. Da es ein langer Tag war, bin ich sofort in das Federkissen gefallen. In meiner erste Nacht in Hogwarts habe ich geschlafen wie Engel. Schon damals hatte ich richtig gefallen gefudnen an Hogwarts.", schloss Freddie seine Erzählung. Während er geredet hatte, hatte er ab und zu einen Blick auf Helena geworfen, doch die meiste Zeit hatte er seine Geschichte vor seinem inneren Auge gesehen und dabei mit leerem Blick auf den See geschaut. Jetzt sah er wieder Helen an und sagte: "Jetzt bist du dran." Freddie wollte unbedingt wissen, wie ihr erster Schultag war. Vor allem wie sie üerhaupt zum Bahnhof gekommen war. Schließlich hatte sie ohl niemand vom Waisenhaus sie dorthin gebracht hatte - schon gar nicht hinter die Absperrung.

___________________________________



andere Accs:
Spoiler:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Helena Engel
1. Klasse
avatar

Zauberkraft : 125
Galleonen : 33485

BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   Do 13 Dez 2012, 22:10

Helena hörte Freddie zu und konnte sich das gut vorstellen. Mittlerweile konnte sie Freddie recht gut einschätzen. Fand sie zumindest. Aber das war nach so vielen Jahren Freundschaft auch kein Wunder. Dann war sie mit erzählen dran. "Wie du dir sicher denken kannst, musste ich alleine zum Bahnhof finden. Morgens habe ich mich aus den Waisenhaus geschlichen. Ich wusste nicht, ob die Heimleiterin eingeweiht war oder nicht. Und bevor ich nicht nach Hogwarts durfte, bin ich lieber heimlich weggegangen. Ich glaube, sie haben noch nicht einmal mitbekommen, dass ich nicht mehr da bin. Aber egal. Auf jeden Fall bin ich dann zum Bahnhof. Leider hatte ich keine Ahnung wie ich zum Bahngleis kommen sollte. Ich bin einfach in der Nähe herum gelaufen. Natürlich sind mir irgendwann die Schüler aufgefallen, die immer wieder verschwinden. Ich habe es noch eine Weile beobachtet und bin immer näher ran gegangen. Naja, und irgendwann hat mich jemand mit gerissen. So bin ich zum Zug gekommen. Gekauft habe ich mir nichts. Ich wusste nicht wie viel ich bezahlen musste. Ich hatte ziemlich lange dieses Problem. Meistens habe ich einfach das Geld auf den Tisch gelegt und gehofft, dass er sich das nimmt was er braucht und den Rest zurück gibt. Ich glaube, mietsnes war das auch so. Die Bootsfahrt fand ich auch schön. Obwohl ich zuerst etwas Angst hatte. Aber nichts konnte die Decke von der Großen Halle topen. Ich hätte sie den ganzen Tag anschauen können. Als ich den Sprechenden Hut auf hatte, hatte ich schon etwas Angst. Ich hatte ja in den Büchern schon einiges über die Häuser gelesen, aber so richtig konnte ich es auch nicht einschätzen. Mittlerweile bin ich aber froh, dass ich nach Ravenclaw gekommen bin. In Slytherin oder Gryffindor wäre ich glaube ich überhaupt nicht zurecht gekommen. Am Abend bin ich auch müde ins Bett gefallen. In den Ferien bleibe ich immer hier. Nur in den Sommerferien geht es ja leider nicht, wie du weißt. Da gehe ich dann immer wieder ins Heim. Aber das ist okay. Schließlich muss ich da ja nicht mehr dauerhaft sein." Helena war fertig mit Erzählen und sagte zuerst nichts weiter. In Gedanken dachte sie immer noch an diesen Tag. Dann schüttelte sie leicht den Kopf um die Gedanken los zu werden. Helena lächelte und schaute Freddie an. "Ich glaube jetzt wissen wir so gut wie alles über den anderen. Oder fällt dir noch was ein?", fragte sie.

___________________________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das fünfte Schuljahr in Hogwarts   

Nach oben Nach unten
 
Das fünfte Schuljahr in Hogwarts
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Darkside of Hogwarts - Harry Potter Next Generation
» Hogwarts our Home
» The golden age of Hogwarts
» Hogwarts is my Home | Pre Potter
» Prüfungen in Hogwarts

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Hogwarts - Die Rückkehr :: RPG ARCHIV :: 

Nebenplays :: Zukunft

-
Gehe zu: